Holz-Sammellagerplätze der FBG 01.01.2019


In den vergangenen Monaten wurden von der FBG Franken Süd in Absprache mit der Gemeinde etliche Sammellagerplätze installiert. Um zukünftige Kleinmengen besser vermarkten zu können, sind dezentral mehrere Holzlagerplätze speziell für Laubholz und Kleinmengen entstanden.

Um nicht für Kleinmengen Abschläge in Kauf nehmen zu müssen, verlangt die holzverarbeitende Industrie Mindestmengen von 15 fm pro Ladeort des LKW. Um diese Einbußen für den Waldbesitzer zu vermeiden, haben wir Samrnellagerplätze eingerichtet. Dort sollen Massensortimente (Fichten-/Kiefern-­Fixlängen) unter 15 fm oder Sondersortimente (z.B.Laubholz, ...) gesammelt gelagert werden. Nur so können wir auch in Zukunft diese Hölzer zu optimalen Konditionen vermarkten.

Den nächstgelegenen Sammellagerplatz an Ihrem Wald finden Sie auf der nachfolgenden Karte. Der Sammelplatz in Polsingen wurde mittlerweile wieder aufgelöst, da von diesem Platz bisher kein Gebrauch gemacht worden ist.

Um einen reibungslosen Ablauf auf dem Lagerplatz zu gewährleisten, ist die strikte Einhaltung folgender Regeln zu beachten:

· Keine Lagerung von Brennholz und Astholz etc.

· Unratablagerung strengstens verboten !

· Das Holz ist sortenweise getrennt und fachgerecht zu lagern (z.B. gegen Abrutschen zu sichem, keine zu hohen Polter...) Unfallgefahr !

· Jeder Waldbesitzer ist selbst für die Haftung verantwortlich !

· Das Holz max. 5 m vom Weg entfernt lagern (Kranreichweite max. 5 m)

· Der Holzpolter ist mit dem Namen und der Adresse zu beschriften

· Die Holzlisten sind der FBG zeitnah zu übermitteln(Fax 09142/2046714)

· Jeder Waldbesitzer ist nach dem Abtransport fiir die Sauberkeit des Lagerplatzes und der Straße verantwortlich. Rinden und Holzreste sind zu beseitigen.




« zurück